Sonntag, 14. Juni 2015

Rezension zu Just Listen von Sarah Dessen

Just Listen von Sarah Dessen

Titel Just Listen

Originaltitel Just Listen

Autor Sarah Dessen

Verlag Deutscher Taschenbuchverlag (dtv)

Seiten 464 Seiten

Preis 6,00 Euro

Einzelband

(Quelle: Amazon)




Annabel Greene: ein Mädchen, das alles hat. Zumindest spielt sie diese Rolle als Model in einem Werbespot für Kopf's Department Store: Musterschülerin, beliebte Cheerleaderin und strahlende Ballkönigin, immer umringt von einem Rudel von Freunden. In Wahrheit jedoch ist Annabel ein Mädchen, das gar nichts hat. Ihre ehemals beste Freundin Sophie hat ihr nicht nur den Rücken gekehrt, sondern auch noch ein hässliches Gerücht über Annabel und Will Cash in die Welt gesetzt. Ein Gerücht, das Annabel verfolgt wie ein böser Traum, weil es das Gegenteil von dem behauptet, was wirklich passiert ist. Und auch zu Hause findet Annabel keinen Halt, solange ihre ältere Schwester die Familie mit ihrer Magersucht tyrannisiert und ihre Mutter nur dann glücklich ist, wenn sie Annabel als Model vermitteln kann.
Doch dann begegnet sie Owen Armstrong, um den in der Schule die meisten einen Bogen machen. Owen, der anders ist als alle, die Annabel kennt - ernst, musikbesessen und absolut wahrheitsliebend. Und jemand, der es sich zur Regel gemacht hat, immer die Wahrheit zu sagen, ungeachtet der Konsequenzen, ist genau der Richtige, um eine emotional Erstarrte wie Annabel aufzurütteln. Ganz allmählich kommt Bewegung in sie, und endlich wagt es Annabel, darüber zu sprechen, was in jener Nacht passiert ist, als Sophie sich von ihr abgewendet hat ...









Annabel war einmal eines der beliebtesten Mädchen an ihrer Schule, allerdings hat sie sich nie in ihrer Rolle wohlgefühlt. Eigentlich trauert sie dieser Rolle nicht nach, als sie nach dem Sommer zu einer Außenseiterin wird. Doch mit dem Hass, den ihre ehemals beste Freundin nun auf sie projiziert, kommt sie nicht klar. Ihrer Mutter zu liebe modelt sie seit sie klein ist, jedoch macht sie das Modeln nicht glücklich. Sie hat zwei ältere Schwestern, die ihrer Familie genug Probleme machen, weshalb sie sich immer mehr zurückzieht und ihrer Familie nichts von ihren Problemen erzählt. Sie regt sich nie auf, wird nie wütend oder ausfallend und ist immer das nette, liebe Mädchen. Doch sie geht daran kaputt, was sie zuerst gar nicht merkt. Bis sie Owen trifft, der so ganz anders ist, als sie erwartet hat. Er verändert ihr Leben und auch sie.

Owen war, ebenso wie Annabell, früher ein Anderer. Er war oft aggressiv und in Schlägerein verwickelt. Nachdem er eine Therapie gemacht hat, ist er ruhiger geworden, hat sich in Musik geflüchtet. Er hört alles, egal ob die Gesänge der Mayas oder Grillengezirpe, er hat alles auf CD gebrant. Als er Annabell näher kennenlernt, zeigt er ihr seine Leidenschaft für Musik, die er auch in einer Radiosendung jeden Sonntagmorgen auslebt. Er verändert Annabells Leben. macht sie glücklicher und bringt sie dazu ihre Meinung zu sagen. Auch Annabell verändert sein Leben, so wie er es niemals gedacht hätte.

Schäme dich nicht für die Musik, die dir gefällt.
Auch dann nicht, wenn es, unserer eigenen, bescheidenen
Meinung nach, eigentlich gar keine richtige Musik ist. 

Sarah Dessen - Just Listen







Zuerst war ich mir nicht sicher, ob mir dieses Buch gefallen würde, doch Sarah Dessen hat mich mit ihrem tollen Schreibstil und ihrer tollen Geschichte überzeugt. Ich habe gemerkt, welche Leidenschaft hinter dem Buch steckte. Die detaillierte Beschreibung der einzelnen Dinge, die in dieser Geschichte eine Rolle spielen, machte es mir einfach das Buch in einem Rutsch durchzulesen. Der Schreibstil ist flüssig und einfach toll zu lesen.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Auch wenn Owen und Annabell die Protagonisten sind, so erfährt der Leser doch auch viel über Annabells Familie und deren Probleme. Owens Familie tritt ein wenig kürzer, seine Mutter lernt man nur kurz kennen und seine Schwester ist zwar auch ab und zu in der Geschichte anzutreffen, wird aber nicht groß thematisiert.

Ich fand das Buch deshalb so gut, weil es nicht nur um die Liebesgeschichte zwischen Owen und Annabell geht, sondern auch darum, wie ihre Schwestern ihre Probleme bewältigen und es zu einem kompletten Happy End kommt. Am Ende des Buches ist jeder glücklich und das finde ich an einem guten Buch eine wichtige Sache.





Ich finde, das deutsche Cover zu dem Buch von Sarah Dessen ist nicht sehr aussagekräftig und ich muss ehrlich sagen, dass ich das Buch nicht wegen seinem Cover gekauft habe, sondern weil mich Preis und Klappentext überzeugen konnten. Das Cover ist ein einfaches und thässlich, sondern eben ein schönes, normales Cover, das keinen großen Aypisches Cover für einen Liebesroman und spiegelt für mich nicht die Geschichte in dem Buch wieder. Jedoch ist es nicht ussagewert hat.




 (Quelle: Amazon)

Das originale, englische Cover finde ich persönlich viel schöner, weil es besser zur Geschichte passt, denn Owen schenkt Annabell mehrere  CDs, die sie sich im Buch nach und nach anhört. Als sie die letzte CD mit dem Namen Just Listen anhört, geschieht eine wichtige Wendung in dem Buch, weshalb ich das englische Cover auch passender als das Deutsche finde, weil es einfach aussagekräftiger ist.





Anfangs war ich zwar nicht ganz von dem Buch überzeugt, aber Dessen konnte mich mit ihrer Geschichte und ihrem Schreibstil letztendlich doch vollends überzeugen. Die Geschichte um Owen und Annabell ist liebevoll und spannend geschrieben. Ich glaube, dass ich eine neue Lieblingsautorin gefunden habe, von der ich mir auf jeden Fall noch weitere Bücher kaufen werde!









  
 (Quelle: dtv)

Sarah Dessen, geboren 1970, aufgewachsen in North Carolina, lebt mit ihrer Familie in Chapel Hill, North Carolina und unterrichtet Creative Writing an der University of North Carolina. Längst gehört sie zur Top-Liga der amerikanischen Jugendliteraturszene und ist bei ihren Leserinnen so beliebt, weil sie die Gefühlslage junger Mädchen genau erfasst.




Fan Book Trailer

                                    

Kommentare:

  1. Wow😍 eine super schöne Rezension, ich glaube das Buch werde ich mir bald kaufen. Ich bin ja eigentlich nicht so überzeugt von sarah Dessen, weil mir the moon and more gar nicht so gut gefallen hat, aber deine wirklich gut geschriebene Rezension hat mich überzeugt, es doch noch einmal mit ihr zu versuchen, danke❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für diese liebe Rückmeldung von dir ♥ Ja, das war das erste Buch, was ich von ihr gelesen habe und es hat mich wirklich überzeugt! :)

      Löschen