Sonntag, 28. Juni 2015

Rezension zu Together Forever - Total verliebt von Monica Murphy

Together Forever - Total verliebt von Monica Murphy

 Titel Together Forever - Total verliebt

Originaltitel One Week Girlfriend 

 Autor Monicy Murphy

Verlag Heyne

Seiten 272 Seiten

Preis 8,99 Euro

Band 1 von 4
(Quelle: Amazon)




Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer.




    
Fables Ruf ist kein Guter, nein, eher im Gegenteil. Es heißt, sie sei die College-Schlampe, obwohl sie nicht einmal auf das College geht. Ihre Familie ist arm, sie muss mithilfe von Kellner-Jobs ihren Bruder und sich mit den notwendigsten Dingen versorgen, weil ihre Mutter nie zu Hause ist, sondern lieber ihre aktuellen Freunde bevorzugt. Als Drew eines Abends auf sie zukommt und ihr das Angebot macht, für eine Woche seine Freundin zu spielen - ohne jegliche Verpflichtungen - dafür für einen Haufen Geld, ist sie gezwungen sein Angebot anzunehmen. Aber sie bemerkt nach einiger Zeit, dass mehr hinter dem Vorzeigetyp des Colleges steckt, als ersichtlich ist.

Drew spielt den Typ Jungen, den alle als Vorbild haben. Reich, gutaussehend und Footballspieler. Aber er hatte noch nie eine Freundin und weil ständig Fragen aufkommen, ob er schwul sei, speziell von seinem Vater, beschließt er, Fable als seine Freundin anzuheuern, um diese Gerüchte aus der Welt zu schaffen. Doch er hat nicht nachgedacht und als sie, zusammen mit ihm, an Thanksgiving zu seinen Eltern nach Hause fährt, gibt er doch mehr von sich preis, als gewollt. Drew kann ihr einfach nicht widerstehen und sie scheint ihm helfen zu können, seine Vergangenheit zu bewältigen.


Nach dieser Woche werden wir bestimmt eine Menge Geheimnisse haben, oder?

Monica Murphy - Together Forever



Ich kannte das Buch vorher gar nicht und habe überlegt, ob ich es überhaupt lesen möchte, denn der Klappentext hatte keinen großen Aussagewert für mich.  Aber die tollen Rezensionen auf Instagram und Amazon haben mich überzeigt! Das Buch war einen Versuch wert. Und wie ihr im Laufe meiner Rezension erfahren werdet, hat es sich gelohnt.

Monia Murphys Schreibstil ist für mich einfach zu lesen, was es leichter macht schnell voranzukommen! Jedoch war mir der Ausdruck an einigen Stellen zu 'einfach'. Überwiegt hat jedoch das gute Lesegefühl. Das Buch war flüssig zu lesen und mit seinen unter 300 Seiten ein gutes Buch für zwischendurch.

Murphy ist für mich gut mit der Autorin Jessica Sorensen zu vergleichen, denn Schreibstil und Geschichte sind ähnlich. Also alle Sorensen Fans aufgepasst, hier ist ein neues Buch für euch. 

Beide Protagonisten haben mit schweren Geheimnissen zu kämpfen, die sie im Buch deutlich beeinflussen, wobei Fable etwas offener damit umgeht. Fable ist bereit weiterzukämpfen. Drew hat sich jedoch schon aufgegeben. Als Fable und er sich schließlich etwas näherkommen, taut auch er etwas auf. Die beiden Charaktere verändern sich mithilfe des Anderen zum Positiven, denn als Leser merkt man, dass beide sich berstärken und vor allem Fable hält zu Drew, als sein dunkles Geheimnis ans Licht kommt.

Ich fand das Buch ein schönes Buch für zwischendurch, vor allem weil ich diese typischen New Adult Romane liebe, die immer etwas Drama und etwas Trauriges beinhalten. Obwohl die Handlung teilweise etwas vorhersehbar war, kamen doch immer wieder überraschende Wendungen dazu. 




Ich finde das deutsche Cover vom Heyne Verlag gut gewählt, weil es sehr einfühsam gestaltet ist. Das Pärchen spiegelt füt mich die beiden Protagonisten gut wider, weil ich sie mir vom Aussehen her ähnlich vorgestellt habe. Außerdem zeigt das Cover das Spielerische zwischen den Beiden und es wurden warme Farben verwendet, die das gefühlvolle Verhältnis der beiden betonen. Für mich ist es ein schönes, gelungenes Cover.


Zum Originalcover kann ich mir irgendwie keine richtige Meinung bilden. Es ist schön, es ist rosa, als würde man durch die rosarote Brille der Liebe schauen, aber irgendwie gefällt es mir nicht so sehr wie das deutsche Cover. Der Titel "One Week Girlfriend" gefällt mir jedoch besser als der Deutsche, denn man bekommt einen Hinweis auf die Handlung des Buches. Eine Mischung aus beiden Covern wäre für mich perfekt.




Ein tolles Buch, das trotz einfachem Schreibstil überzeugt. Die Liebesgeschichte zwischen den Protagonisten ist gut ausgearbeitet und wunderschön und flüssig zu lesen. Ich wünschte, es wäre länger gewesen. Ich freue mich auf den nächsten Band über Fable und Drew.






  
Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.
(Quelle: Random House


Danke an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar.


 

1 Kommentar:

  1. Hey!
    Ich werde dieses Buch auch bald lesen und echt tolle Rezi!
    Bis dann,Johanna

    AntwortenLöschen