Sonntag, 12. Juli 2015

Kurzrezension zu Addicted to you - Atemlos von M. Leighton

Addicted to you - Atemlos von M. Leighton

Titel Addicted to you - Atemlos

Originaltitel Down to you

Autor M. Leighton

Verlag Heyne

Seiten 336 Seiten

Preis 8.99 Euro

Band 1 von 3

(Quelle: Amazon)


  
Auf einem Junggesellinnenabschied lernt die Studentin Liv den coolen Clubbesitzer Cash kennen, einen Bad Boy, wie er im Buche steht. Eigentlich hat Liv genug von Typen wie ihm, zu oft hat sie sich in der Vergangenheit schon die Finger verbrannt. Per Zufall lernt sie seinen Bruder Nash kennen und ist verwirrt – die beiden sind Zwillinge, könnten aber nicht unterschiedlicher sein. Nash verkörpert alles, wonach sie bei einem Mann immer gesucht hat, ist charmant, intelligent und zuverlässig. Liv ist hin- und hergerissen, und auch die beiden Brüder können ihr Verlangen nach ihr nur schwer bändigen. Es entspinnt sich ein Liebesreigen mit ungeahnten Folgen ...





Meine ersten Gedanken zu diesem Buch waren: Bitte nicht schon wieder eine Dreiecksgeschichte! Ich persönlich hasse, hasse, hasse Dreiecksgeschichten. Aber ich wollte dem Buch eine Chance geben, weil ich schon viel Gutes darüber gehört hatte. Und letztendlich muss ich sagen, dass es mich positiv überrascht hat.

Die erste Hälfte des Buches war eher langweilig. Der Leser lernt die Charaktere kennen. Zuerst Olivia, genannt Liv, die bei ihrer zickigen Cousine wohnt. Sie hat schwarze Haare und grüne Augen, ist klein und sehr hübsch - was ihr selbst naürlich nicht bewusst ist. 
Cash lernt man auch gleich zu Anfang kennen, denn er wird von Olivia und ihren Freundinnen fälschlicherweise für einen Stripper gehalten. Er ist dunkelblond und hat dunkelbraune Augen. Außerdem ist der - laut Olivia - rattenscharf. Natürlch ist er ein Bad Boy und deshalb total anziehend, ich muss sagen, er hat mein Herz zum Pochen gebracht. Leider hat Olivia gerade von diesem Typ Kerl genug, was mich schwer enttäuscht hat. 
 Olivia lernt am Anfang des Buches  ebenfalls Nash kennen. den Zwillingsbruder von Cash. Ich muss sagen, dass mir der Einfallsreichtum von der Autorin hier enttäuscht hat. Ich meine, Cash und Nash? Sehr einfallsreich, wirklich. Prompt weiß Olivia nicht mehr, wen sie attraktiver finden soll - Cash oder Nash? 

Ihre Unentschlossenheit hat mich genervt. Dieses Hin und Her hasse ich, genau deswegen bin ich kein Fan von Dreiergeschichten.  Weiterhin wird es erst zur Mitte des Buches spannender. Davor musste ich mich immer sehr aufraffen, das Buch weiterzulesen. Der Schreibstil ist sehr erfrischend, das heißt sehr humorvoll und gut zu lesen. Trotzdem finde ich, dass die Autorin etwas mehr Spannung einbringen hätte können.

An einigen Stellen finde ich es nicht gut ausgearbeitet. Die Charaktere bleiben zu oberflächlich und die Hintergrundgeschichte wird nicht groß angesprochen, obwohl es für mich auch wichtog ist, etwas über den Hintergrund der Geschichte zu wissen. So weiß man zum Beispiel, dass Olivia ihre Mutter wegen ihres Verhalten nicht sehr gern mag, jedoch wird nie wirklich erklärt wieso. Auch die Hochzeit ihrer Freundin wird nach den ersten Seiten vollkommen vergessen, obwohl Olivia Cash doch nur kennengelernt hat, weil sie den Junggesellinnenabschied in seinem Club gefeiert hat. 




Das Buch hat mich eher enttäuscht als überrascht, deshalb weiß ich nicht, ob ich die Fortsetzungen lesen möchte. Dennoch hat mich die Autorin in einer Sache sehr überrascht. Sagen wir mal so: Ich hätte nie gedacht, dass es mit Cash und Nash so endet. Diese Sache hat die Spannung wirklich nochmal aufgebauscht, weshalb der letzte Teil des Buches wirklich sehr unterhaltsam war. 









Michelle Leighton wurde in Ohio geboren und lebt heute im Süden der USA, wo sie den Sommer über am Meer verbringt und im Winter regelmäßig den Schnee vermisst. Leighton verfügt bereits seit ihrer frühen Kindheit über eine lebendige Fantasie und fand erst im Schreiben einen adäquaten Weg, ihren lebhaften Ideen Ausdruck zu verleihen. Sie hat bereits 13 Romane geschrieben. Derzeit arbeitet sie an weiteren Folgebänden, wobei ihr ständig neue Ideen, aufregende Inhalte und einmalige Figuren für neue Buchprojekte in den Sinn kommen. Lassen sie sich in die faszinierende Welt von Michelle Leighton entführen – eine Welt voller Überraschungen, ausdrucksstarken Charakteren und trickreichen Wendungen.


Danke an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar.

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Atemlos-Addicted-to-You-1-Roman/M-Leighton/e467596.rhd
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen