Donnerstag, 6. August 2015

Rezension zu Together Forever - Zweite Chancen von Monica Murphy

Together Forever - Zweite Chancen von Monica Murphy 

 Titel Together Forever - Zweite Chancen

Originaltitel Second Chance Boyfriend

Autor Monica Murphy

Verlag Heyne

Seiten 368 Seiten

Preis 8,99 Euro
(Quelle: Heyne





Die Geschichte um Faible und Drew geht weiter ...
Wenn ich Faible doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. Wir könnten zusammenfinden. Für immer.






Zu Fable und Drew will ich nicht viel sagen, denn ich habe die beiden bereits in meiner Rezension zu dem ersten Band charakterisiert. Drew hat sich nicht weiterentwickelt, noch immer rennt er vor seinen Problemen weg und auch Fable lässt er zuerst nicht richtig an sich heran. Fable hingegen tut alles, um sich zu retten, denn ihr ist bewusst, dass sie sich nicht nur um Drew sondern auch um sich kümmern muss. 

Beziehungen sind nicht einfach, vor allem für Menschen, die sich irgendwie...gebrochen fühlen.

Monica Murphy - Together Forever - Zweite Chancen






Nachdem mir der erste Band so gut gefallen hat, freute ich mich darauf den Folgenden zu lesen. Jedoch wurde mir bereits nach den ersten Seiten klar, dass der zweite Band nicht an den Ersten herranreicht.

Das Buch beginnt damit, dass Fable sich - wieder einmal - über Drew den Kopf erbricht. Und dennoch: sie macht einfach weiter, lebt ihr Leben so wie es vorher war und tut so als sei nichts geschehen. Mit Drew hat sie abgeschlossen, meint sie jedenfalls. Die ersten Seiten ließen mich noch darauf hoffen, dass die Geschichte spannend wird, denn Fable ist vor widersprüchlichen Gefühlen kaum zu retten. Einerseits liebt sie ihn, andererseits hasst sie ihn, weil er sie einfach sitzen lassen hat. Und als eine neue Figur auftauchte - genannt Colin -, dachte ich wirklich, dass dieses Buch wirklich spannend wird. Vielleicht entscheidet sie sich für Colin und nicht für Drew, dachte ich. Aber Colin spielt erstmal den Retter in der Not, denn er bietet ihr einen Job als Kellnerin in seinem Edelrestaurant an. Er bleibt irgendwie undurchsichtig. Auf der einen Seite fühlt sich Fable von ihm angezogen und er ist wirklich nicht von schlechten Eltern, auf der anderen Seite ist Colin Fable unsympatisch und sie reagiert ablehnend. Aber was wirklich hinter der Person Colin steckt, das wird dem Leser nicht klar. Wohl auch, weil es in dem dritten Band der Together Forever Reihe um Colin geht, trotzdem finde ich, hätte die Autorin nur zum einfachen Verständnis, mehr auf ihn und seinen Charakter eingehen können.

Drew wurde mir in diesem Band unsympatisch, denn er denkt oftmals nur an sich und sein Wohlergehen, was für ihn das Beste ist und nicht daran, dass Fable ihn auch brauchen könnte. Schließlich hat sie auch Probleme mit ihrer Mutter, die sich nicht um sie und ihren kleinen Bruder kümmert, weshalb sie viel Verantwortung übernehmen muss und dadurch sehr belastet ist. Meiner Meinung nach, hat Drew Fable nicht verdient, denn sie tut alles für ihn und er denkt nur an sich.

Der Schreibstil von Monica Murphy gefiehl mir wieder gut, jedoch weiß ich nicht, ob es an der Übersetzung gelegen hat oder nicht, aber einige Gedankengänge sowie Dialoge kamen mir plumb und sehr einfach vor. Auch die Handlung war nicht so spannend wie erwartet. Es war mir einfach alles zu einfach. Die beiden streiten sich, kommen dann wieder zusammen, dann passierte lange Zeit nichts und ich musste mich wirklich durch das Buch quälen, um weiterzulesen. Daraufhin gab es kurz einen kleinen Schockmoment, dann wurden schnellstens alle Probleme aus der Welt geschafft, indem sie sich einfach in Luft auflösten. Und letztendlich waren alle auf einmal richtig glücklich und zufrieden. Ich weiß nicht, wie es anderen geht, aber dafür hätte es meiner Meinung nach, keinen zweiten Band geben müssen...






Das Cover widerrum, gefällt mir gut, genau wie das des ersten Bandes. Es ist einfach und doch schön gehalten, so wie meiner Meinung nach, New Adult Bücher aussehen müssen. Mir gefallen die Farben ebenfalls, denn ich liebe dieses Blau, das verwendet wurde. Auch finde ich toll, dass die Gestaltung gleich geblieben ist, denn ich liebe die Sprüche, die an jedem Kapitelanfang stehen.



(Quelle: Goodreads)

Das Originalcover finde ich ebenfalls sehr gelungen, denn ich liebe dieses rosa-lila! Hätte der Heyne Verlag die gleichen Farben benutzt, wäre das richtig schön gewesen. Dennoch passt das Blau der deutschen Ausgabe besser zum Orange des ersten Bandes. Von der Abbildung her unterscheiden sich beide Ausgaben nicht sehr, denn auf beiden Covern sind die beiden Protagonisten abgebildet, die sich bei beiden Büchern sehr ähneln. Auch sind sie bei beiden Bänden einander zugewandt. Für mich ist bei der Gestaltung der beiden Büchern nichts auszusetzen.





Trotz meiner vielen Kritikpunke, freue ich mich, dass die Geschichte um Fable und Drew so weitergegangen ist und sich nicht noch verkompliziert hat. Together Forever - Zweite Chancen ist zwar eine weniger gelungene Fortsetzung, jedoch ein gutes Buch für zwischendurch und ohne viel Drama.









Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.

(Quelle: Random House


Danke an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!

http://www.randomhouse.de/heyne/
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen